FAQ

FAQ – häufig gestellte Fragen

Woher hat Schober meine Daten?

Schober erhält Informationen von Lieferanten oder bezieht diese aus frei zugänglichen Quellen. Häufig stammen die Daten aus Wettbewerben oder aus Vorgeschäften, bei welchen die Person eine Weitergabe der Daten und deren Verwendung erlaubt hat. Solche Zustimmungserklärungen sind häufig in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auf Antrags- und Bestellformularen, Rücksendekarten, Teilnahmebedingungen etc. verzeichnet. Dort können Sie auch erkennen, zu welcher Verwendung die Daten erhoben werden.

Unsere Lieferanten sichern uns zu, dass sie die Daten korrekt erhoben haben und an Schober weitergeben dürfen.

Wer liefert Schober Daten?
Datenkategorie Lieferantenkategorie
Kontaktdaten Gewinnspiele, Befrager, Lieferanten,Veröffentlichungen
Geschlecht / Zivilstand / Alter Gewinnspiele, Befrager, Lieferanten, Veröffentlichungen
Ausbildung, berufliche Stellung Befrager, Lieferanten, Veröffentlichungen
Konsumschwerpunkte, Affinitäten Versandhandel, Befrager, Lieferanten
Leseinteressen Verlage, Befrager
Haustiere Versandhandel

Oft entstammen dieselben Daten aus verschiedenen Quellen (z.B. Umzugsmeldung und Wettbewerbsteilnahme).

Sind alle Daten echt oder sind Daten auch berechnet?

Viele Daten sind echt, da sie von der betroffenen Person freiwillig offen gelegt werden.

Einige der Daten sind nicht direkt erhobene sondern annähernd genau berechnete Daten. Dabei werden aufgrund von echten, anonymisierten Daten Modelle entwickelt (Data-Mining). Diese Modelle ermöglichen es, einer Person aufgrund bekannter Angaben eine abgeleitete unscharfe Umschreibung zu geben.

Schober weiss in der Regel nicht, wer in seiner Freizeit gerne schwimmt, kann aber aufgrund dieser Modelle davon ausgehen, dass Personen mit ähnlichen Merkmalen ihre Freizeit häufig aktiv gestalten.

Welche Unternehmen sind Kunden von Schober?

Schober beliefert Kunden aus sehr vielen Branchen und Sektoren. Unsere Kunden stammten aus den Bereichen Handel, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen, Medien und neue Medien, Reisen, Güter des täglichen Konsums, Telekom- und Medienfirmen, Einrichtungshäuser, Fahrzeughändler, Freizeitartikel, Versandhandel, Wirtschafts- und Solvenzauskunft und aus vielen anderen Branchen. Ganz einfach, wer neue Kunden zu erreichen sucht, seine bisherigen oder künftige Kunden besser kennen lernen oder wieder kontaktieren möchte, ist an Informationen von Schober interessiert.

Darf Schober das?

Schober ist wie alle Unternehmen in der Schweiz an die geltende Gesetzgebung gebunden und beachtet die gesetzlichen Vorgaben. Als einer der Marktführer in der Schweiz ist Schober auch unter ständiger Beobachtung von staatlichen Stellen, wie zum Beispiel dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragen.

Wie lange werden Daten aufbewahrt?

Inaktive Daten werden nach regelmässig nach fünf Jahren, teilweise nach zehn Jahren gelöscht. Bei aktiven Daten erfolgt keine Löschung, ausser die betroffene Person verlangt eine solche.

Adresshistorien werden zwischen zehn und fünfzehn Jahren aufbewahrt. Dies kann helfen, eine Person, welche eine Bearbeitung von Daten untersagt hat, bei einem Umzug von der Wiederaufnahme der Datenbearbeitung zu schützen.

Wie kann ich mich gegen unerwünschte Werbung schützen?

Besuchen Sie dazu bitte die entsprechende Rubrik unter
www.schober.ch/unternehmen/datenschutz.

Noch detaillierter informiert die Webseite des Schweizer Dialogmarktings
www.sdv-konsumenteninfo.ch.

Wie kann ich von Schober Informationen zu über mich gespeicherte Daten erhalten?

Schober informiert umfassend unter www.schober.ch/unternehmen/datenschutz, wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können.